Bevorstehende Teichreinigung mit dem Hochdruckreiniger

Im Sommer 2017 musste ich wegen einer neuen Seerose mit Gummistiefel in den Gartenteich steigen. Da bemerkte ich, das der Grund weit mit Schlamm bedeckt ist. Schon in 60cm Tiefe konnte ich mit der Hand den aufgewühlten Schlamm fühlen. Da war es klar, der Teich benötigt eine Säuberung!

Teichreinigung auf nächstes Jahr verschieben

Da sich die Temperaturen um die 30 Grad bewegten und die Goldfische es mir sicherlich nicht gedankt hätten, kam eine komplette Teichreinigung zu der Zeit nicht in Frage, also entschied ich erst im Früher 2018 damit zu beginnen. Deswegen habe ich in den sauren Apfel gebissen und mir den Hochdruckreiniger K5 Full Control Home über Kaiser + Kraft für den professionellen Einsatz von Kärcher zugelegt. Dieses Gerät hat mit 145 Bar einen immensen Druck auf der Leitung.

Neben den harmlosen Algen an der Oberfläche sah man nicht gerade wenig Bläschen hochsteigen. Ich gehe davon aus, das durch die Zersetzung von heruntergefallenem Laub eine Menge CO2 entsteht.

Den Gartenteich reinigen
Da wir keine Möglichkeit haben das ganze Laub aufzufangen, riesige Netze über dem Teich meiner Ästhetik widersprechen würden und der Aufwand viel zu groß wäre, ist es einfacher alle 5-10 Jahre den Teich gründlich zu reinigen. Laut meiner Rechnung ist die letzte Teichreinigung bestimmt schon über 11 Jahre her, also wird es höchste Zeit! Dazu wird das Wasser zuerst abgepumpt, sobald es weniger wird, können auch die Fische problemlos mit einem Kescher eingesammelt und gezählt werden. Anschließend werde ich mich dann mit dem neuen Hochdruckreiniger bewaffnen und die Teichfolie gründlich abspritzen.

Goldfische und Mikroorganismen
Zur Aufbewahrung der Goldfische nehme ich eine einfache Regentonne und pumpe vorhandenes Teichwasser um. Anschließend hänge ich noch eine Sauerstoffpumpe in die Tonne, wo die Fische die nächsten 2 Tage ausharren müssen.

Damit die Mikroorganismen und Kleinstlebewesen aus dem alten Teich auch schnellstmöglich in den neuen übergehen können, fülle ich noch drei weitere Regentonnen mit dem Teichwasser auf und pumpe nach der Reinigung das Wasser zurück in den sauberen Gartenteich. Bei 13000L Gesamtvolumen fallen 1000L mit altem Teichwasser gar nicht auf.

Die umfangreiche und aufwändige Reinigung des Gartenteiches wird in diesem Artikel beschrieben.

2 Antworten

  1. Eva
    Ich finde die Teichnetze auch nicht besonders schön, aber wir hängen sie trotzdem im Herbst und Winter auf. Unser Teich ist aber auch nicht so groß wie eurer. Wir entfernen aber einen Teil vom Schlamm schon immer im Herbst so wie es hier https://garten-blog.net/die-bevorstehende-teichreinigung/ empfohlen wird, damit wird die Algenblüte im Frühjahr verhindert. Und bis jetzt funktioniert es auch ganz gut.
  2. Gartenteich Profi
    Toller Beitrag. Vielen Dank. Lg

Neuen Kommentar schreiben